General Terms of Purchase

General Terms of Purchase of Powertech International, August 2019

1.0 General Terms of Purchase

1.1 Our Terms of Purchase apply exclusively. We do not recognize any terms and conditions which conflict with or are contrary to our Terms of Purchase unless the application of such terms and conditions has been explicitly approved in writing. Our Terms of Purchase shall also apply even if we unreservedly accept your deliveries in full awareness of the fact that your terms and conditions contradict or conflict with our Terms of Purchase.

1.2 Our Terms of Purchase shall only apply to business persons as defined by Section 14 of the German Civil Code (BGB).

1.3 By making a first delivery under these Terms of Purchase, you acknowledge their exclusive validity for all future business conducted with you.

2.0 Purchase orders

2.1 We shall be entitled to revoke all purchase orders unless you accept our purchase order within 14 calendar days. If you accept our purchase order with deviations, you shall clearly point out such deviations to us. A contract will only be concluded if our written consent is given to such deviations.

2.2 We retain our title rights to illustrations, drawings, tools, samples, models, information and any other documents. Such illustrations, drawings, tools, samples, models, information and documents shall only be disclosed to third parties with our explicit consent and shall be used exclusively for the purpose of producing for our purchase order and shall be returned to us as soon as the purchase order has been processed. Such documents shall be kept secret from third parties.

2.3 Only purchase orders and call deliveries placed in writing (i.e. “Textform” as defined in German law) shall be legally binding. Purchase orders and call deliveries placed verbally or by telephone shall require our subsequent written confirmation for their legal validity. The same shall apply to verbal subsidiary agreements and any changes to this contract.

2.4 We shall not pay for visits or for the preparation of offers and projects, etc.

2.5 You shall agree to treat as a business secret any non-obvious commercial or technical details which become known to you in the course of the business relationship. A corresponding duty shall be imposed on subcontractors. If you detect that confidential information has come into the possession of an unauthorized third party or if a confidential document has been lost, you shall immediately inform us thereof.

2.6 You shall treat the signing of this contract confidentially and shall only refer to a business relationship with our company in any publication, e.g. in promotional material and reference lists, with our written consent.

2.7 Prior to delivery/acceptance, you shall ensure – within for you reasonable bounds – that we are immediately informed in detail and in writing about any new technical developments in the field covered by the contract as well as about any new laws and planned changes to the law.

2.8 We shall be entitled to demand that reasonable changes be made to the delivery item even after conclusion of the contract whereby appropriate account shall be taken of the impact of such changes – including but not limited to reduced or additional costs and delivery/acceptance dates. If such changes result in higher costs for us or if you regard a postponement of the delivery/ acceptance date as necessary, we shall be entitled – before we decide whether or not to execute such changes – to request you to disclose your written cost estimates for additional work and/or any changes which may need to be made to your product plans.

3.0 Prices – Terms of payment

3.1 The agreed prices are fixed prices and shall preclude subsequent claims of any kind. Unless otherwise agreed in written form, the price includes delivery carriage paid including packaging. All costs prior to transfer to the carrier, including the cost of loading and cartage, shall be borne by you. The form of pricing specified shall not affect the agreement regarding place of performance. The return of packaging is subject to special agreement.

3.2 Statutory value-added tax shall be shown separately in addition to the net prices.

3.3 We are only able to process invoices – as specified in our purchase order – which quote our item and order numbers. You shall be responsible for any consequences resulting from noncompliance with this obligation. 3.4 Settlement shall be made in means of payment specified at our discretion on the agreed dates or in compliance with any other conditions. If acceptances or bills of exchange are offered in payment, we shall – unless otherwise agreed – remunerate the agreed discount.

3.5 Unless otherwise specifically agreed, we shall pay within 30 days with no discount. The applicable periods shall commence on the day the invoice is received, but no earlier than on the day on which the goods are received and – if agreed – certified in accordance with section 3.8.

3.6 We shall be entitled to exercise our statutory offsetting and retention rights. Without our prior written consent you are not entitled to cede your claims against us or have them collected by a third party. If you cede a claim against us to a third party without our consent, the cession shall nevertheless be valid. We then may satisfy the claim to you or the third party at our own choice with the effect of discharging our obligations.

3.7 Payments made by us shall not constitute recognition of the invoice or of the faultlessness of the delivery item.

3.8 If certificates on materials testing have been agreed, they shall form an essential part of and be sent to us together with the delivery. They must be available to us at the latest, however, 10 calendar days after receipt of the invoice.

3.9 If deliveries are faulty or incomplete, we shall be entitled to withhold payment prorated by value until due performance. If payments have already been made for faulty deliveries, we shall be entitled to withhold other due payments up to the amount of the payments. We shall have unrestricted statutory rights of offsetting and retention.

3.10 The values determined during the incoming goods inspection shall be binding with respect to the dimensions, weights and quantities of a delivery.

4.0 Delivery dates, default on delivery

4.1 The agreed delivery dates are binding. Decisive for compliance with the delivery date or delivery period is receipt of the goods at the place of receipt or use indicated by us and, in the case of agreed acceptance, additionally the acceptability of the goods.

4.2 If it becomes apparent to you that a specified date cannot be complied with for any reason, you shall immediately notify us thereof in writing including a statement of the reasons and the probable duration of the delay. In such cases you will nevertheless take all necessary measures to meet the agreed date or to ensure that there is only a slight delay and you shall inform us in writing about the action you have taken and still plan to take in each case. Under no circumstances shall the agreed delivery date be changed as a result of notification of a possible delay in delivery. You shall grant us the right to intervene with your suppliers if required. You shall bear any costs arising to us as a result of nonfeasance or belated provision of information.

4.3 In the event of a delay in delivery, we shall be entitled to demand a contractual penalty of 0.2% of the net order value per working day, up to a maximum of 5% of the net order value. We shall be entitled to reserve application of the contractual penalty until payment of the goods affected Other claims due to delayed delivery, in particular, statutory rights of cancellation and withdrawal and claims for damages, shall remain unaffected. Your obligation to pay damages shall also extend to any lump-sum damages and contractual penalties that we owe to our customer on account of your delay in delivery, provided that we have informed you of the lump-sum damages or contractual penalty agreed with the customer.

4.4 You shall only be entitled to plead the absence of necessary documents that were to be supplied by us if you have reminded us in writing that the documents had not been sent and you had not received them within an acceptable period of time.

4.5 If delivery is made earlier than stipulated, we reserve the right to return it to you at your expense. If no return shipment is made in the case of premature delivery, we shall store the goods at your cost and risk until the delivery date. In the case of early delivery, payment shall be made in line with the agreed delivery date.

4.6 We shall only accept partial deliveries if explicitly agreed and if identified as such. In the case of agreed partial deliveries, the outstanding quantities shall be listed. We reserve the right to accept excess or short deliveries.

5.0 Passage of risk, documents, packaging

5.1 Unless otherwise agreed in writing, delivery shall be made carriage paid. Shipment shall be at your risk. The risk of any deterioration, including accidental loss shall be yours until delivery to the agreed delivery address or place of use.

5.2 You shall enter our exact item and order number on all shipping documents and delivery notes. If you fail to do so, this will inevitably lead to processing delays for which we accept no responsibility. You shall ensure compliance with the legal and customs regulations – including but not limited to those of the European Community – applicable to deliveries arriving from abroad. You shall be liable for all damages incurred as a result of a breach of such regulations.

5.3 Your obligation to take back the packaging shall depend on the legal requirements. The goods shall be packaged to prevent damage during transport. Packaging materials shall only be used to the extent required for achieving this objective. Only environmentfriendly packaging materials may be used.

The place of performance for your obligation to take back packaging shall be the place where the goods are handed over. We shall be entitled to reject goods that are not packed in re-usable transport containers (originating from the supplier or customer). We shall be entitled to demand repayment of the costs incurred for the disposal of transport packaging that is delivered in breach of the contract. Transport packaging shall be as follows:

a) Load carriers: Euro skeleton boxes or Euro pallets

b) Shipping packaging: pure corrugated, unwaxed cardboard box

c) Load securing: pure corrugated cardboard material, paper stickers

The transport packaging used must be labelled in such a way that it can be clearly assigned to the respective supplier. We are entitled to demand the return transport or disposal of transport packaging delivered in breach of the contract. At the same time, our Packaging Regulations C4-TS-01 and C4-FB-09 shall also apply: The valid version of both of these documents can be found on our website.

6.0 Warranty

6.1 All supplies/services provided shall comply with the latest state of the art, the relevant legal requirements and the provisions and directives of authorities, workers compensation associations (Berufsgenossenschaften) and professional associations. All goods shall meet current safety regulations and shall have been assessed by the competent test centres and approved for the intended utilization purpose at handover. You are obliged to hand over the respective material safety data sheets valid for your supplies/services together with the delivery. You shall indemnify us from all claims for recourse by third parties in the event that you fail to provide us with the material safety data sheets, or if you deliver them late or they contain inaccurate information. The same shall apply to all subsequent changes. If deviations from these regulations are necessary in individual cases, you must obtain our written consent. Your liability for defects shall not be limited by this consent. If you have any reservations regarding the type of execution requested by us, you must inform us immediately in writing.

6.2 Within the scope of economic and technical possibilities, you shall undertake to use environment-friendly products and processes for your deliveries/services and also for supplies or ancillary services of third parties. You shall be liable for the environmental compatibility of the products supplied and for any consequential damages that may result from violation of your statutory disposal obligations.

6.3 We will inspect the goods immediately upon receipt for obvious and visible deviations in quantity and identity and for transport damage. Any defects discovered later on will be given notice of following their detection. For any type of defect, the time limit for making a complaint is 5 working days from the date of discovery; sending notification within this period is sufficient. In this respect, you waive the right to object to late notification of defects.

6.4 On request, you shall remedy immediately and without charge, including any additional costs – at our discretion either by reworking or by subsequent improvement or re-delivery of defective parts – any defects in the supplies/services notified during the warranty period, including failure to comply with guaranteed data and lack of warranted characteristics. You shall, in particular, bear all the costs of determining and rectifying defects, including where such costs are incurred by us, including but not limited to examination costs, installation, work and material costs as well as transport and other costs relating to the sending in of defective parts and the return delivery of faultless parts. This shall also apply if higher expenses are incurred owing to the delivery item being transferred to a location other than the place of performance.

After the abortive expiry of a period of grace specified by us for reworking or re-delivery, we shall also be entitled to the legal rights of withdrawal and reduction. We reserve the right to assert claims for compensation in all instances.

If similar defects are discovered in more than 5% of the supplied parts of a single batch (serial defects), the entire batch shall be deemed defective.

6.5 If you culpably fail to fulfil your defect liability obligations within an appropriate period set by us, we shall be entitled to take the necessary measures ourselves or to arrange for such measures to be taken by a third party at your cost and risk. In urgent cases and in consultation and agreement with you, we shall be entitled to rework parts ourselves or to arrange for such work to be performed by third parties. We shall be entitled to remedy minor deficiencies ourselves – in performance of our duty to minimize damages – without prior consultation and agreement and without this limiting your liability obligations in any way. In such cases, we may then charge necessary expenditures to you. This also applies if unusually high losses are impending.

6.6 Unless otherwise explicitly agreed, the warranty period is three years. The warranty period shall begin shall upon transfer of the delivery item to us or to third parties named by us at the place of receipt or use specified by us. For devices, machines and plant, the warranty period shall begin on the date of acceptance, which is indicated in our written declaration of acceptance. The warranty period for construction work and materials shall be based on the statutory provisions; the warranty period for replacement parts is two years following installation/commissioning and terminates four years after delivery at the latest.

It is assumed that a defect already existed at the time of the transfer of risk if no more than six months have passed since the transfer of risk.

6.7 As long as the validity of our complaint is a matter of dispute, the warranty period of the affected plant/parts shall be suspended as of notification of the malfunction until conclusion of the negotiations relating to the dispute. For parts or services that have been repaired or replaced, the warranty period shall commence anew, unless the remedial action has been conducted as goodwill or in order to avoid a legal dispute. However, the warranty period shall under no circumstances end prior to expiry of the limitation periods for warranty claims agreed for the original supplies or services.

6.8 If claims are asserted against us owing to defects in our product that are attributable to your goods, our rights of recourse against you shall be subject to sections 478, 479 of the German Civil Code (BGB) accordingly.

6.9 Documents submitted by you in connection with the purchase order and accepted by us, as well as illustrations, drawings, measurement, weight and performance data, shall constitute part of the contract. You shall undertake to comply with the information contained therein as well as the specifications stipulated by us. In the event of non-compliance, you shall be liable for any damages incurred as a result. Our further statutory claims arising from liability for material defects shall remain unaffected. Our acceptance or approval of submitted drawings shall not imply a waiver of our claims in cases of liability for defects. You must notify any defects in material provided by us without delay. You may only process such defective material in accordance with our instructions.

If the material provided becomes unusable due to fault on your part, you shall replace the resulting scrap at your expense. We shall be entitled to claim compensation for consequential damages and lost profits. Any scrap which arises from materials provided are to be reported to us by you and remunerated at the current scrap value. On request, such scrap shall be delivered to us free of charge

7.0 Quality assurance, product liability

7.1. If a claim is lodged against us on the grounds of a violation of official safety regulations or on the basis of domestic or foreign product liability regulations or laws due to a defect in our product that is attributable to your goods, we shall be entitled to demand compensation for these damages from you insofar as it is caused by the products supplied by you. Such damages shall also include the costs of a precautionary recall action.

7.2 You shall operate a state-of-the-art quality assurance system that is suitable in terms of type and scope and you shall demonstrate the application of such a system upon request. At the same time, our Quality Assurance Guideline C5-TS-02 shall also apply. The valid version of the document can be found on our website.

7.3 Unless otherwise agreed, you shall label/mark the delivery items in a way that ensures that they are permanently identifiable. You company name may appear in this labelling/marking only in exceptional cases and requires written authorization.

7.4 You are obliged to take out a product liability insurance policy providing minimum flat-rate cover for 5 million euros per case of personal injury or damage to property and to provide proof of this upon request.

8.0 Retention of title, provision of materials, tools, confidentiality

8.1 We retain title to any parts provided to you by us. The processing or transforming of such parts by you shall be undertaken on our behalf. If materials to which we retain title are processed with other items that do not belong to us, we shall acquire co-title to the new item based on the ratio of the value of our materials to the other processed items at the time of processing.

8.2 If the materials provided by us are inseparably mixed with other items that do not belong to us, we shall acquire co-title to the new item based on the ratio of the value of the materials to which we retain title to the other items thus mixed at the time of mixing. If this mixing is performed in such a way that your item is to be regarded as the main item, it shall be deemed to have been agreed that you shall transfer co-title to us on pro rata basis. You shall hold sole or co-title on our behalf..

8.3 We retain title to tools. You shall use the tools solely for the purpose of manufacturing the goods ordered by us. You are obliged to insure all tools that belong to us for their replacement value and at your own expense. You are obliged to carry out the necessary maintenance and inspection work in good time and at your own expense. Any faults must be reported to us immediately. If you culpably fail to report such faults, claims for damages shall remain unaffected.

8.4 You shall keep all illustrations, drawings, calculations and other documents and information received from us strictly confidential. They may only be disclosed to third parties with our express consent. This confidentiality obligation shall also apply after execution of this contract. It shall expire if and insofar as the production know-how contained in the illustrations, drawings, calculations and other documents provided has become public knowledge, but no later than five years after execution of this contract.

9.0 Liability

All claims for damages against us for slight negligence are excluded, regardless of the legal grounds. This disclaimer of liability shall not apply to claims for damages arising as a result of breach of contract by us. Neither shall this limitation apply to injuries to life, limb and health. In cases of breach of major terms of the contract as a result of slight negligence or in cases of gross negligence on the part of vicarious agents, compensation for damages will be limited to typical damage foreseeable at the time the contract was concluded.

The above provisions shall apply also in favour of our employees, legal representatives and vicarious agents.

10.0 Certificates of origin and intellectual property rights

10.1 Notes of origin requested by us (e. g. supplier’s declarations, trade licences within the meaning of the EU regulations of origin) will be provided with all necessary information and duly signed and made available without delay.

10.2 You shall warrant to us and our customers that neither the goods and services provided by you nor their use infringe the intellectual property rights of third parties. If third party claims are asserted against us or our customers for infringement of intellectual property rights, you shall indemnify us or our customers against such claims upon first request.

10.3 We shall be entitled to obtain the necessary permission to use the relevant delivery items and services from the entitled holder of such rights at your cost.

11.0 Passing on of order only after approval

You are not entitled to pass on the purchase order or essential parts of the same to third parties with our prior written consent.

12.0 Suspension of payments, insolvency

If you suspend your payments, if a provisional insolvency administrator is appointed, if insolvency proceedings are instituted against your assets or if you are subject to protests against bills or cheques, we shall be entitled to terminate the contract in whole or in part without prior notice and without any claims being asserted against us as a result. Other statutory termination rights remain unaffected. If the contract is terminated by us, the supplies and services provided prior to such termination will only be charged at contract prices to the extent that they can be used by us as intended. The damages arising to us will be taken into account when invoicing.

13.0 Contract language / Correspondence

The language of the contract is German. All correspondence and all other documents must be written in German. This shall apply also to all remaining documentation, e.g. for advance payment guarantees and warranty bonds. Insofar as the contractual parties additionally use another language, the German wording shall take precedence.

14.0 Concluding provisions

14.1 Unless expressly agreed otherwise, the place of performance for deliveries shall be the shipping address or place of use as stated by us. Wettenberg shall be the place of performance for all other obligations due from both parties. However, claims for defects must be fulfilled where the defective goods are located.

14.2 The exclusive place of jurisdiction is the court responsible for our place of business. However, we are also entitled to sue you before the courts responsible for your place of business.

Allgemeine Einkaufs­bedingungen

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Powertech International, Stand: August 2017

1.0 Allgemeine Einkaufsbedingungen

1.1 Unsere Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Einkaufsbedingungen abweichender Bedingungen Ihre Lieferung vorbehaltlos annehmen.

1.2 Unsere Einkaufsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 14 BGB.

1.3 Mit erstmaliger Lieferung zu den vorliegenden Einkaufsbedingungen erkennen Sie deren ausschließliche Geltung auch für alle zukünftigen Geschäfte mit Ihnen an.

2.0 Bestellung

2.1 Nehmen Sie unsere Bestellung nicht innerhalb von 14 Kalendertagen an, so sind wir zum Widerruf berechtigt. Nehmen Sie unsere Bestellung mit Abweichungen an, so haben Sie uns deutlich auf diese Abweichungen hinzuweisen. Ein Vertrag kommt nur zustande, wenn wir diesen Abweichungen schriftlich zugestimmt haben.

2.2 An Abbildungen, Zeichnungen, Werkzeugen, Mustern, Modellen, Informationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns das Eigentumsrecht vor. Sie dürfen Dritten ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht zugänglich gemacht werden. Sie sind ausschließlich für die Fertigung aufgrund unserer Bestellung zu verwenden. Nach Abwicklung der Bestellung sind sie uns unaufgefordert zurückzugeben. Dritten gegenüber sind sie geheim zu halten.

2.3 Nur in Textform erteilte Bestellungen und Lieferabrufe sind rechtsverbindlich. Mündlich oder telefonisch erteilte Bestellungen und Lieferabrufe bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit unserer nachträglichen Bestätigung in Textform. Das Gleiche gilt für mündliche Nebenabreden und Änderungen des Vertrages.

2.4 Vergütungen für Besuche oder die Ausarbeitung von Angeboten, Projekten usw. werden nicht gewährt.

2.5 Sie verpflichten sich, alle nicht offenkundigen kaufmännischen oder technischen Einzelheiten, die Ihnen durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, als Geschäftsgeheimnis zu behandeln. Unterlieferanten sind entsprechend zu verpflichten. Erkennen Sie, dass eine geheim zu haltende Information in den Besitz eines unbefugten Dritten gelangt oder eine geheim zu haltende Unterlage verloren gegangen ist, so werden Sie uns hiervon unverzüglich unterrichten.

2.6 Sie haben den Vertragsabschluss vertraulich zu behandeln und dürfen in sämtlichen Veröffentlichungen, z.B. in Werbematerialien und Referenzlisten, auf geschäftliche Verbindungen mit uns erst nach von uns erteilter schriftlicher Zustimmung hinweisen.

2.7 Sie werden uns im Rahmen des Ihnen Zumutbaren bis zur Lieferung/Abnahme unverzüglich und umfassend über neue technische Entwicklungen auf dem Vertragsgebiet sowie über neue Gesetze und Gesetzesvorhaben schriftlich unterrichten.

2.8 Im Rahmen des Ihnen Zumutbaren können wir Änderungen des Liefergegenstandes auch nach Vertragsabschluss verlangen. Dabei sind die Auswirkungen, insbesondere hinsichtlich der Mehr- oder Minderkosten sowie der Liefer-/Abnahmetermin, angemessen zu berücksichtigen. Sollten dadurch für uns Mehrkosten entstehen oder aus Ihrer Sicht eine Verschiebung des Liefer-/Abnahmetermins notwendig werden, können wir – vor unserer Entscheidung über die Durchführung der Änderung – von Ihnen die schriftliche Offenlegung Ihrer Kalkulation der Zusatzarbeiten und/oder Ihrer gegebenenfalls zu ändernden Produktionspläne verlangen.

3.0 Preise – Zahlungsbedingungen

3.1 Die vereinbarten Preise sind Festpreise und schließen Nachforderungen aller Art aus. Mangels abweichender schriftlicher Vereinbarung schließt der Preis Lieferung „frei Haus“ einschließlich Verpackung ein. Alle bis zur Übergabe an den Frachtführer entstehenden Kosten, auch Beladung und Rollgeld, tragen Sie. Durch die Art der Preisstellung wird die Vereinbarung über den Erfüllungsort nicht geändert. Die Rückgabe der Verpackung bedarf besonderer Vereinbarung.

3.2 Die gesetzliche Umsatzsteuer wird jeweils in gültiger Höhe gesondert zu den Nettopreisen ausgewiesen.

3.3 Rechnungen können wir nur bearbeiten, wenn diese – entsprechend den Vorgaben in unserer Bestellung – die dort ausgewiesenen Artikel- und Bestellnummer angeben. Für alle wegen Nichteinhaltung dieser Verpflichtung entstehenden Folgen sind Sie verantwortlich.

3.4 Die Zahlung erfolgt in Zahlungsmitteln nach unserer Wahl zu den vereinbarten Terminen oder sonstigen Bedingungen. Soweit Wechsel oder Akzepte zur Zahlung gegeben werden, vergüten wir – wenn nicht anders vereinbart – den Diskont in zu vereinbarender Höhe.

3.5 Ohne besondere Vereinbarung zahlen wir innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug. Die Fristen beginnen mit dem Tag des Rechnungseingangs, frühestens jedoch mit dem Tag des Eingangs der Ware und – wenn vereinbart – der Bescheinigung gemäß Ziff. 3.8.

3.6 Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte stehen uns in gesetzlichem Umfang zu. Sie sind ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht berechtigt, Ihre Forderung gegen uns abzutreten oder durch einen Dritten einziehen zu lassen. Treten Sie eine Forderung gegen uns ohne unsere Zustimmung an einen Dritten ab, so ist die Abtretung gleichwohl wirksam. Wir können dann nach unserer Wahl mit befreiender Wirkung an Sie oder den Dritten leisten.

3.7 Zahlungen durch uns bedeuten keine Anerkennung der Abrechnung oder der Mangelfreiheit des Liefergegenstandes.

3.8 Soweit Bescheinigungen über Materialprüfungen vereinbart sind, bilden sie einen wesentlichen Bestandteil der Lieferung und sind zusammen mit der Lieferung an uns zu übersenden. Spätestens müssen sie jedoch 10 Kalendertage nach Rechnungseingang bei uns vorliegen.

3.9 Bei fehlerhafter oder unvollständiger Lieferung sind wir berechtigt, die Zahlung wertanteilig bis zur ordnungsgemäßen Erfüllung zurückzuhalten. Soweit Zahlungen für fehlerhafte Lieferungen bereits erbracht wurden, sind wir berechtigt, andere fällige Zahlungen bis zur Höhe der geleisteten Zahlungen zurückzuhalten. Gesetzliche Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte stehen uns uneingeschränkt zu.

3.10 Für Maße, Gewichte und Stückzahlen einer Lieferung sind die bei der Wareneingangskontrolle ermittelten Werte verbindlich.

4.0 Liefertermine, Lieferverzug

4.1 Die vereinbarten Liefertermine sind verbindlich. Maßgebend für die Einhaltung des Liefertermins oder der Lieferfrist ist der Eingang der Ware bei der von uns genannten Empfangs- bzw. Verwendungsstelle, bei vereinbarter Abnahme zusätzlich die Abnahmefähigkeit der Ware.

4.2 Erkennen Sie, dass ein vereinbarter Termin aus irgendwelchen Gründen nicht eingehalten werden kann, so haben Sie uns dies unverzüglich unter Angabe der Gründe und der voraussichtlichen Dauer der Verzögerung schriftlich mitzuteilen. Sie werden in solchen Fällen trotzdem alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, damit der vereinbarte Liefertermin eingehalten werden kann oder sich nur eine geringe zeitliche Verzögerung ergibt und uns schriftlich mitteilen, was Sie hierzu im Einzelfall unternommen haben und noch unternehmen werden. Durch die Mitteilung einer voraussichtlichen Lieferverzögerung ändert sich in keinem Fall der vereinbarte Liefertermin. Sie räumen uns das Recht ein, uns erforderlichenfalls bei Ihren Lieferanten einzuschalten. Alle Kosten, die uns als Folge einer schuldhaft unterbliebenen oder verspäteten Unterrichtung entstehen, gehen zu Ihren Lasten.

4.3 Bei Lieferverzug sind wir berechtigt, eine Vertragsstrafe in Höhe von 0,2 % des Netto-Auftragswerts pro Arbeitstag zu verlangen, höchstens jedoch 5 % des Netto-Auftragswerts. Wir sind berechtigt, uns die Vertragsstrafe bis zur Bezahlung der betroffenen Ware vorzubehalten. Sonstige Ansprüche wegen Lieferverzugs, insbesondere gesetzliche Kündigungs- und Rücktrittsrechte sowie Schadensersatzansprüche, bleiben unberührt. Ihre Schadensersatzpflicht erstreckt sich auch auf etwaige Schadenspauschalen und Vertragsstrafen, die wir unserem Kunden aufgrund Ihres Lieferverzugs schulden, sofern wir Sie über die mit dem Kunden vereinbarte Schadenspauschale oder Vertragsstrafe informiert haben..

4.4 Auf das Ausbleiben notwendiger, von uns zu liefernder Unterlagen können Sie sich nur berufen, wenn Sie die Unterlagen schriftlich angemahnt und nicht innerhalb angemessener Frist erhalten haben.

4.5 Bei früherer Anlieferung als vereinbart behalten wir uns die Rücksendung auf Ihre Kosten vor. Erfolgt bei vorzeitiger Lieferung keine Rücksendung, so lagern wir die Ware bis zum Liefertermin auf Ihre Kosten und Gefahr. Auch bei vorzeitiger Lieferung erfolgt die Zahlung gemäß dem vereinbarten Liefertermin.

4.6 Teillieferungen akzeptieren wir nur nach ausdrücklicher Vereinbarung. Sie sind dann als solche zu kennzeichnen. Bei vereinbarten Teilsendungen ist die verbleibende Restmenge aufzuführen. Die Anerkennung von Mehr- oder Minderlieferungen behalten wir uns vor.

5.0 Gefahrenübergang, Dokumente, Verpackung

5.1 Die Lieferung hat, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, „frei Haus“ zu erfolgen. Der Versand erfolgt auf Ihre Gefahr. Die Gefahr jeder Verschlechterung, einschließlich des zufälligen Untergangs, bleibt bis zur Ablieferung an der vereinbarten Versandanschrift bzw. Verwendungsstelle bei Ihnen.

5.2 Sie sind verpflichtet, auf allen Versandpapieren und Lieferscheinen exakt unsere Artikel- und Bestellnummer anzugeben. Unterlassen Sie dies, so sind Verzögerungen in der Bearbeitung unvermeidlich, für die wir nicht einzustehen haben. Bei Lieferungen aus dem Ausland haben Sie für die Beachtung der Rechts- und Zollvorschriften, insbesondere der Europäischen Gemeinschaft, einzustehen. Sie haften für alle Schäden, die durch die Nichtbeachtung dieser Vorschriften entstehen.

5.3 Ihre Rücknahmeverpflichtung für die Verpackung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Waren sind so zu verpacken, dass Transportschäden vermieden werden. Verpackungsmaterialien sind nur in dem für die Erreichung dieses Zwecks erforderlichen Umfang zu verwenden. Es dürfen nur umweltfreundliche Verpackungsmaterialien zum Einsatz gelangen.

Leistungsort für Ihre Rücknahmepflicht ist der Ort der Übergabe der Ware. Wir sind berechtigt, Waren, die nicht in wiederverwendbaren Transportbehältern (des Lieferanten oder des Abnehmers) verpackt sind, zurückzuweisen. Wir sind berechtigt, die Kosten für die Entsorgung vertragswidrig angelieferter Transportverpackungen von Ihnen zurückzuverlangen. Transportverpackungen dürfen ausschließlich wie folgt beschaffen sein:

a) Ladungsträger: Eurogitterboxen oder Europaletten

b) Versandverpackungen: Karton aus reiner Wellpappe ohne Wachsbeschichtung

c) Ladungssicherung: Kartonmaterial aus reiner Wellpappe, Papieraufkleber

Die verwendeten Transportverpackungen sind so zu kennzeichnen, dass sie dem Lieferanten eindeutig zugeordnet werden können. Wir sind berechtigt, den Rücktransport oder die Entsorgung vertragswidrig gelieferter Transportverpackungen zu verlangen. Gleichzeitig gelten unsere Verpackungsvorschriften C4-TS-01 und C4-FB-09. Beide Dokumente finden Sie in der jeweils gültigen Version auf unserer Homepage.

6.0 Gewährleistung

6.1 Sie haben bei sämtlichen Lieferungen/Leistungen den neuesten Stand der Technik, die einschlägigen rechtlichen Bestimmungen und die Vorschriften und Richtlinien von Behörden, Berufsgenossenschaften und Fachverbänden einzuhalten. Sämtliche Waren haben dem letzten Stand der Sicherheitsvorschriften zu entsprechen und müssen bei Übergabe von den zuständigen Prüfstellen abgenommen und zur Verwendung für den beabsichtigten Verwendungszweck zugelassen sein. Sie sind verpflichtet, die jeweils für Ihre Lieferung geltenden Sicherheitsdatenblätter mit der Lieferung zu übergeben. Sie stellen uns von allen Regressforderungen Dritter für den Fall frei, dass Sie uns die Sicherheitsdatenblätter nicht, verspätet oder fehlerhaft liefern. Das Gleiche gilt für alle späteren Änderungen. Sind im Einzelfall Abweichungen von diesen Vorschriften notwendig, so müssen Sie hierzu unsere schriftliche Zustimmung einholen. Ihre Mängelhaftung wird durch diese Zustimmung nicht eingeschränkt. Haben Sie Bedenken gegen die von uns gewünschte Art der Ausführung, so haben Sie uns dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

6.2 Sie verpflichten sich, bei Ihren Lieferungen/Leistungen und auch bei Zulieferungen oder Nebenleistungen Dritter im Rahmen der wirtschaftlichen und technischen Möglichkeiten umweltfreundliche Produkte und Verfahren einzusetzen. Sie haften für die Umweltverträglichkeit der gelieferten Produkte und für alle Folgeschäden, die durch die Verletzung Ihrer gesetzlichen Entsorgungspflichten entstehen. 6.3 Wir prüfen die Ware unverzüglich nach Eingang auf offenkundige und sichtbare Mengen- und Identitätsabweichungen und Transportschäden. Später festgestellte Mängel rügen wir nach Feststellung. Bei jeder Art von Mängeln beträgt die Rügefrist 5 Arbeitstage ab Feststellung, wobei die Absendung der Anzeige innerhalb der Frist genügt. Insoweit verzichten Sie auf die Einrede der verspäteten Mängelrüge.

6.4 Während der Gewährleistungszeit gerügte Mängel der Lieferung/Leistung, zu denen auch die Nichterreichung garantierter Daten und das Fehlen zugesicherter Eigenschaften gehören, haben Sie nach Aufforderung unverzüglich und unentgeltlich, einschließlich sämtlicher Nebenkosten, nach unserer Wahl durch Nachbesserung oder Austausch der mangelhaften Teile bzw. Neulieferung zu beseitigen. Sie tragen insbesondere alle im Zusammenhang mit der Mängelfeststellung und Mängelbeseitigung entstehenden Aufwendungen, auch soweit sie bei uns anfallen, insbesondere Untersuchungskosten, Aus- und Einbaukosten, Arbeits- und Materialkosten sowie die Transport- und die sonstigen Kosten für die Zusendung mangelhafter und die Rücksendung mangelfreier Teile. Dies gilt auch, soweit sich die Aufwendungen dadurch erhöhen, dass der Liefergegenstand an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht wurde.

Nach dem erfolglosen Ablauf einer von uns gesetzten angemessenen Frist zur Nachbesserung oder Neulieferung stehen uns auch die gesetzlichen Rechte auf Rücktritt und Minderung zu. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen behalten wir uns in allen Fällen vor.

Treten gleichartige Mängel bei mehr als 5% der gelieferten Teile einer Charge auf (Serienfehler), gilt die gesamte Charge als mangelhaft.

6.5 Kommen Sie Ihren Verpflichtungen aus der Mängelhaftung innerhalb einer von uns gesetzten, angemessenen Frist schuldhaft nicht nach, so können wir die erforderlichen Maßnahmen auf Ihre Kosten und Gefahr selbst treffen oder von Dritten treffen lassen. In dringenden Fällen können wir nach Abstimmung mit Ihnen die Nachbesserung selbst vornehmen oder durch einen Dritten ausführen lassen. Kleine Mängel können von uns – in Erfüllung unserer Schadensminderungspflicht – ohne vorherige Abstimmung selbst beseitigt werden, ohne dass hierdurch Ihre Verpflichtungen aus der Mängelhaftung eingeschränkt werden. Wir können Sie dann mit den erforderlichen Aufwendungen belasten. Das Gleiche gilt, wenn ungewöhnlich hohe Schäden drohen.

6.6 Die Gewährleistungszeit beträgt drei Jahre, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Sie beginnt mit der Übergabe des Liefergegenstandes an uns oder den von uns benannten Dritten an der von uns vorgeschriebenen Empfangs- bzw. Verwendungsstelle. Bei Vorrichtungen, Maschinen und Anlagen beginnt die Gewährleistungszeit mit dem Abnahmetermin, der in unserer schriftlichen Abnahmeerklärung genannt wird. Die Gewährleistungszeit für Bauwerke und Baumaterialien richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen; für Ersatzteile beträgt sie zwei Jahre nach Einbau/Inbetriebnahme und endet spätestens vier Jahre nach Lieferung. Es wird vermutet, dass ein Mangel bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorhanden war, wenn seit Gefahrübergang nicht mehr als sechs Monate vergangen sind.

6.7 Solange über die Berechtigung unserer Reklamation verhandelt wird, ist die Gewährleistungszeit der betroffenen Anlage/Anlagenteile von der Meldung der Betriebsstörung bis zum Abschluss der Verhandlungen gehemmt. Für nachgebesserte oder ersatzweise gelieferte Teile oder Leistungen beginnt die Gewährleistungszeit neu zu laufen, es sei denn, die Nacherfüllung erfolgte erkennbar nur aus Kulanz oder zur Vermeidung einer rechtlichen Streitigkeit. Die Frist endet jedoch in keinem Fall vor Ablauf der für die ursprüngliche Lieferung oder Leistung vereinbarten Verjährungsfristen für Mängelansprüche.

6.8 Sollten wir wegen eines Fehlers unseres Produkts in Anspruch genommen werden, der auf Ihre Ware zurückzuführen ist, so finden auf unsere Regressansprüche Ihnen gegenüber die §§ 478, 479 BGB entsprechende Anwendung.

6.9 Die von Ihnen im Zusammenhang mit der Bestellung überreichten und von uns akzeptierten Unterlagen sowie Abbildungen, Zeichnungen, Maß-, Gewichts- und Leistungsangaben sind Vertragsbestandteil. Sie sichern zu, die darin enthaltenen Angaben sowie die sonstigen und die von uns vorgegebenen Spezifikationen einzuhalten. Bei Nichteinhaltung haften Sie für jeden dadurch entstandenen Schaden. Unsere weiteren gesetzlichen Ansprüche aus der Sachmängelhaftung bleiben unberührt. Durch Abnahme oder Billigung von vorgelegten Zeichnungen verzichten wir nicht auf Ansprüche aus der Mängelhaftung. Stellen wir Material bei, müssen Sie Fehler unverzüglich melden. Fehlerhaftes Material dürfen Sie nur entsprechend unserer Anweisungen bearbeiten. Wird das beigestellte Material durch Ihr Verschulden unbrauchbar, so ersetzen Sie uns diesen Ausschuss gegen Rechnung. Schadensersatz für Folgeschäden sowie für entgangenen Gewinn kann von uns geltend gemacht werden. Anfallende Schrottmengen von beigestellten Materialien werden durch Sie an uns gemeldet und per aktuellem Schrottwert vergütet. Auf Anforderung werden die Schrottmengen kostenfrei uns angeliefert

7.0 Qualitätssicherung, Produkthaftung

7.1. Werden wir wegen Verletzung behördlicher Sicherheitsvorschriften oder aufgrund in- oder ausländischer Produkthaftungsregelungen oder -gesetze wegen einer Fehlerhaftigkeit unseres Produktes in Anspruch genommen, die auf Ihre Ware zurückzuführen ist, dann sind wir berechtigt, von Ihnen Ersatz dieses Schadens zu verlangen, soweit er durch die von Ihnen gelieferten Produkte verursacht ist. Dieser Schaden umfasst auch die Kosten einer vorsorglichen Rückrufaktion.

7.2 Sie haben eine nach Art und Umfang geeignete, dem neuesten Stand der Technik entsprechende Qualitätssicherung durchzuführen und uns diese nach Aufforderung nachzuweisen. Gleichzeitig gilt unsere Qualitätssicherungs-Richtlinie C5-TS-02. Das Dokument finden Sie in der jeweils gültigen Version auf unserer Homepage.

7.3 Soweit nichts anderes vereinbart wurde, werden Sie die Liefergegenstände so kennzeichnen, dass die Kennzeichnung dauerhaft erkennbar ist. Ihr Firmenname ist in dieser Kennzeichnung nur in Ausnahmefällen zulässig und bedarf der schriftlichen Genehmigung.

7.4 Sie sind verpflichtet, eine Produkthaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 5 Mio. Euro pro Personen-/ Sachschaden pauschal zu unterhalten und uns dies auf Verlangen nachzuweisen.

8.0 Eigentumsvorbehalt, Beistellungen, Werkzeuge, Geheimhaltung

8.1 Sofern wir Ihnen Teile beistellen, behalten wir uns hieran das Eigentum vor. Verarbeitung oder Umbildung durch Sie werden für uns vorgenommen. Wird unsere Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes unserer Sache zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.

8.2 Wird die von uns beigestellte Sache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erweben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltssache zu den anderen vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Vermischung. Erfolgt die Vermischung in der Weise, dass Ihre Sache als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass sie uns anteilsmäßig Miteigentum übertragen. Sie verwahren das Alleineigentum oder das Miteigentum für uns.

8.3 An Werkzeugen behalten wir uns das Eigentum vor. Sie sind verpflichtet, die Werkzeuge ausschließlich für die Herstellung der von uns bestellten Waren einzusetzen. Sie sind verpflichtet, die uns gehörenden Werkzeuge zum Neuwert auf eigene Kosten vollumfänglich zu versichern. Sie sind verpflichtet, erforderliche Wartungs- und Inspektionsarbeiten auf eigene Kosten rechtzeitig durchzuführen. Etwaige Störfälle sind uns anzuzeigen. Unterlassen Sie dies schuldhaft, so bleiben Schadensersatzansprüche unberührt.

8.4 Sie sind verpflichtet, alle erhaltenen Abbildungen, Zeichnungen, Berechnungen und sonstigen Unterlagen und Informationen strikt geheim zuhalten. Dritten dürfen sie nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung offengelegt werden. Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt auch nach Abwicklung dieses Vertrages. Sie erlischt, wenn und soweit das in den überlassenen Abbildungen, Zeichnungen, Berechnungen und sonstigen Unterlagen enthaltene Fertigungswissen allgemein bekannt geworden ist, spätestens jedoch fünf Jahre nach Abwicklung dieses Vertrages.

9.0 Haftung

Ihre Schadensersatzansprüche gegen uns, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns beruhen. Weiter gilt er nicht für die Fälle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. In Fällen leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und grober Fahrlässigkeit einfacher Erfüllungsgehilfen ist der Schadensersatz auf den Ersatz des bei Vertragsabschluss vorhersehbaren, typischen Schadens beschränkt. Die vorstehenden Regelungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

10.0 Ursprungshinweise und Schutzrechte

10.1 Von uns angeforderte Ursprungshinweise (z.B. Lieferantenerklärungen, Warenverkehrsgenehmigungen im Sinne der EU Ursprungsbestimmungen) werden Sie mit allen erforderlichen Angaben versehen und ordnungsgemäß unterzeichnet unverzüglich zur Verfügung stellen.

10.2 Sie sichern uns und unseren Kunden zu, dass die von Ihnen gelieferten Waren bzw. Ihre Leistungen und deren Verwendung keine Schutzrechte Dritter verletzen. Sollten wir oder unsere Kunden von Dritten wegen Schutzrechtsverletzung in Anspruch genommen werden, so werden Sie uns oder unsere Kunden von derartigen Ansprüchen auf erstes Anfordern freistellen.

10.3 Wir sind berechtigt, auf Ihre Kosten die Genehmigung zur Benutzung der betreffenden Liefergegenstände und Leistungen vom Berechtigten zu erwirken.

11.0 Auftragsweitergabe nur nach Zustimmung

Sie sind nicht berechtigt, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung den Auftrag oder wesentliche Teile des Auftrags an Dritte weiterzugeben.

12.0 Zahlungseinstellung, Insolvenz

Stellen Sie Ihre Zahlungen ein, wird ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt, das Insolvenzverfahren über Ihr Vermögen eröffnet oder liegen Wechsel- oder Scheckproteste gegen Sie vor, so sind wir berechtigt, den Vertrag ganz oder teilweise fristlos zu kündigen, ohne dass daraus Ansprüche gegen uns hergeleitet werden können. Sonstige gesetzliche Kündigungsrechte bleiben unberührt. Wird der Vertrag von uns gekündigt, so werden die bis dahin ausgeführten Leistungen nur insoweit zu Vertragspreisen abgerechnet, als sie von uns bestimmungsgemäß verwendet werden können. Der uns entstehende Schaden wird bei der Abrechnung berücksichtigt.

13.0 Vertragssprache / Korrespondenz

Die Vertragssprache ist deutsch. Sämtliche Korrespondenz und alle sonstigen Unterlagen und Dokumente sind in deutscher Sprache abzufassen. Dies gilt auch für die gesamte übrige Dokumentation, z. B. für Anzahlungs- und Gewährleistungsbürgschaften. Soweit sich die Vertragspartner daneben einer anderen Sprache bedienen, hat der deutsche Wortlaut Vorrang.

14.0 Schlussvorschriften

14.1 Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, ist Erfüllungsort für die Lieferverpflichtung die von uns gewünschte Versandanschrift bzw. Verwendungsstelle; für alle übrigen Verpflichtungen beider Seiten Wettenberg. Mängelansprüche sind jedoch dort zu erfüllen, wo sich die mangelhafte Ware jeweils befindet.

14.2 Ausschließlicher Gerichtsstand ist das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht. Wir sind jedoch berechtigt, Sie auch vor den für Ihren Geschäftssitz zuständigen Gerichten zu verklagen.

en_USEnglish